Category Archives: Rezensionen

Perfect Rush – Wahre Liebe (S.C. Stephens) (Goldmann)

Perfect Rush – Wahre Liebe

Ein Lebensgefährlicher Wettkampf und eine Liebe, die alles verändert.     

Mackenzie Cox und Hayden Hayes haben schwere Zeiten durchlebt. Doch nachdem sie einander ihre tiefsten Geheimnisse offenbart haben, sollte ihre Beziehung nichts mehr im Wege Stehen. Aber etwas lässt Kenzie zögern, Hayden ihr ganzes Herz zu schenken. Wird sie ihm je wieder vertrauen können? Auch Nikki, Kenzies beste Freundin,kämpft mit Problemen. Eine leidenschaftliche Nacht mit Myles Kelley hat dramatische Folgen. Wird das die Freundschaft zerstören, die sie schon so lange mit dem Rennfahrer verbindet? Oder könnten sie vielleicht mehr als nur Freunde sein?

Mein Fazit:

Endlich scheinen Mackenzie Träume alle war zu werden. Der Rennstall ihres Vaters gehört ihr und mit der Hilfe ihrer Freunde versucht sie ihn wieder aufzubauen. Es ist wirklich harte Arbeit und sie erkennt das sie das so nie wahr genommen hat bei ihrem Vater. Aber es ist ihr Traum und dafür gibt sie wirklich alles. Die Beziehung zu Hayden ist noch nicht das was es einmal war aber im laufe dieses Bandes nähern sie sich wieder an und sie finden einen gemeinsamen Weg. Dazu kommt noch das ihre beste Freundin Nikki Schwanger von ihrem besten Freund und sie will nicht wahr haben das sie ihn liebt. Hayden und Mackenzie versuchen alles um Nikki und Myles zu helfen. Nach den ersten beiden Teilen war ich sehr gespannt auf den dritten und konnte es kaum abwarten ihn in den Händen zu halten. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Die Annäherung von Mackenzie und Hayden hat mir sehr gut gefallen man merkte das sie sich lieben und alles für den anderen tun würden. Auch Nikki und Myles und ihre Geschichte habe ich sehr ins Herz geschlossen. Der dritte Teil ist wirklich ein gelungener Abschluss alle Fäden der Geschichte und alle offenen Fragen werden beantwortet. Gut finde ich auch die Entwicklung der Charaktere. Sie wachsen stehts mit ihren Aufgaben das gefällt mir sehr. Das Ende ist ein wirklich gutes Ende das alle meine Wünsche erfüllt hat. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.


Selection – Die Elite (Kiera Cass) (Sauerländer)




Selection – Die Elite

Das ganz große Glück?                                                                                         Nur noch sechs Mädchen kämpfen um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz ihrer großen Liebe Aspen? Oder doch dem charmanten, gefühlvollen Prinzen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.

Mein Fazit:

Ich habe mir diesen hübschen Schuber geholt und nach dem ich jetzt den 2 Band gelesen habe und das Buch in meinen Händen hielt. Muss ich sagen das er mir von mal zu mal besser gefällt. Auch Das Cover ist richtig schön. Ich muss sagen das ich mich etwas verliebt habe in das aussehen dieses Schubers. Und er sieht wunder schön aus in meinem Bücherregal. Es sind nur noch 6 und man begleitet die Entwicklung der Beziehungen der Mädchen zu Maxon und auch untereinander. Auch das Liebesdreieck zwischen America, Maxon und Aspen besteht immer noch. Sie ist immer noch hin und her gerissen zwischen den beiden. Die Beziehung zwischen America und Maxon ist auch ein ewiges hin und her mal will sie dann will er nicht. Dann will er und sie will wieder nicht. Das ist etwas anstrengend aber verleit der Geschichte auch etwas würze. America entwickelt sich weiter ihr Charakter wird stärker und sie wächst an ihren aufgaben. Auch ihre Beziehungen werden tiefer und reifer. Das Casting rückt in diesem Band etwas in den Hintergrund und die Rebellen Angriffe rücken immer weiter in den Vordergrund. Auch werden viele Frage von Band eins geklärt. Wir erfahren mehr über das Land ihre Politik und auch das Kastensystem. Was ich sehr spannend finde. Der Schreibstil ist wie beim ersten Band sehr flüssig und ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte es kaum zur Seite legen. Ich bin richtig versunken und abgetaucht in diesen Band. Ich freue mich schon auf den dritten Band dieser Reihe von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Paper Party – Die Leidenschaft (Erin Watt) (Piper)

Paper Party – Die Leidenschaft

Stille Wasser sind Tief … Das dunkle Geheimnis von Gideon Royal. Als ältester der Royal – Brüder war Gideon schon immer der Vernünftige. Liebevoll kümmerte er sich um seine jüngeren Geschwister und um seine Mutter, bis sie starb. Er geht aufs College und trainiert hart für sein Sportstipendium. Doch auch Gideon hat eine düstere Seite und ein Geheimnis, das er seit Langem hütet. Warum zerbrach die Beziehung zwischen ihm und seiner großen Liebe Savannah? Und wird es ihm gelingen, ihr Herz zurückzuerobern?

Mein Fazit:

In diesem Teil der Reihe geht es um den ältesten der Royal Brüder. Gideon versucht seine große Liebe Savannah wieder zurück zu erobern. Er hat viele Fehler gemacht um sie zwar zu beschützen hat sie damit aber sehr verletzt, trotzdem können sie einfach nicht ohne einander. Immer wieder kommen die alten Gefühle hoch. Nachdem Savannah beschließt auf das selbe Collage zu gehen fangen die beiden an sich zu erinnern wie alles begann. Wir erfahren wie sie sich kennen und lieben gelernt haben und welche Intrigen sie auseinander gebracht haben. Wie schon bei den Bänden davor ist der Schreibstil wieder sehr flüssig und ich bin nur so durch die Seiten durchgeflogen. In den ersten Bänden war Gideon der Bruder denn man am wenigsten greifen konnte er war mir nicht richtig unsympathisch aber so richtig sympathisch war er mir auch nicht. Durch diesen Band lernt man ihn besser kennen. Erfährt warum er in den ersten Banden so war, was er alles durchgemacht hat und warum er so gehandelt hat. Auch erfährt man etwas mehr über die Vergangenheit der Royal Familie nur ein bisschen aber besser als nichts. Auch Savannah lernen wir endlich besser kennen und auch versteht man jetzt warum sie so gehandelt hat wie sie handelt. Savannah wirkt unsicher und verletzlich aber so wie die Beziehung zu den beiden sich wieder festigt so sehr wächst sie auch in ihrem Charakter. Die Geschichte hat mir sehr viel Spaß gemacht jedoch muss ich sagen das ich es schade fand das sie doch so kurz gehalten wurden ist. Ich wäre gerne noch etwas bei Gideon und Savannah geblieben. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen

Selection (Kiera Cass) (Sauerländer)

Selection

Die Chance ihres Lebens?

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihrer Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe? (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Ich bin manchmal wirklich etwas langsam der Hype um diese Bücher ist schon lange rum und ich fange sie jetzt erst an zu lesen. Aber zu meiner Verteidigung der Schuber ist auch wunderschön und jetzt konnte ich einfach nicht mehr dran vorbei gehen. Wir lernen America kennen mit all ihren Gefühlen und Hoffnungen. Gleich am Anfang flattert eine Einladung zur Auswahl ins Haus. America ist alles andere als begeistert sie möchte nicht mit dem Prinzen verheiratet werden weil sie schon jemand anderen liebt. Und doch findet sie sich unter den 35 Auserwählten wieder. Sie versucht sich in dieser neuen Situation zurecht zu finden aber dennoch sie selbst zu bleiben und das gelingt ihr wirklich gut. Sie hat wirklich einen starken Charakter und sie würde alles für ihre Familie tun doch ist sie sich ihrer Gefühle nicht bewusst erst möchte sie nichts vom Prinzen dann sind sie Freunde und vielleicht könnte da auch mehr sein. Dann jedoch taucht Aspen auf ihre große liebe eigentlich. Doch er hat sie sehr verletzt. Und jetzt lebt America in einer Dreiecks Beziehung und muss sich ihrer Gefühle bewusst werden für wen schlägt ihr Herz. Auch der Aufbau ist sehr spannend die Gesellschaft ist in Kasten gegliedert Kaste eins ist die Königsfamilie und Kaste acht die untersten der unteren und mit dem Jeweiligen Kasten Angehörigkeit können sie auch nur bestimmte Jobs machen und bekommen nur der Kaste entsprechend Geld dafür. Also geht es den unteren Kasten eigentlich richtig schlecht was Maxon erst durch America bewusst wird. Maxon ist zur Zeit auch noch mein Favorit und ich bin gespannt ob das in den nächsten Bänden noch so bleibt. Das Ende ist offen und macht wirklich Lust auf den nächsten Band

Die Kristall Magierin (Arthur Philipp) (blanvalet)

Die Kristall Magierin

Sie will nur Frieden – und wird zum Symbol für den Kampf

Ein Bürgerkrieg bahnt sich im Königreich der Asche an. Die junge Magiern Feja tut ihr Bestes, um nicht in den Konflikt hineingezogen zu werden; nicht zuletzt, weil es auch ihre Schuld ist, dass es so weit gekommen ist. Als sie die Nachricht erhält, dass ihr Freund Nerius entführt wurde, sieht sie sich jedoch gezwungen, in die Hauptstadt zurückzukehren. Plötzlich ist sie nicht nur in eine Rebellion verstrickt, sondern stößt auf eine Gefahr, die nicht nur das Reich bedroht, sondern das Gleichgewicht der Magie selbst (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Ich habe mich riesig gefreut als der dritte Band dieser Reihe endlich raus kam. Man könnte denken das Feja endlich ihren frieden gefunden hat, sie ist auf Reisen gegangen mit ihrem Freund Meister Adach und tut das was ihr gefällt Menschen heilen. Doch dann bekommt sie von einem Unbekannten eine Nachricht das Nerius gefangen gehalten wird und der Anführer einer Rebellen Gruppe mit ihr reden will. Sie weiß nicht ob sie diesem Unbekannten vertrauen kann aber sie macht sich wieder auf den Weg in ihre Heimat. Obwohl ihr viele Gefahren drohen würde sie alles tun um Nerius zu retten. Als sie wieder in ihrer Heimat ankommt möchte sie eigentlich nur Nerius retten und sich nicht in die Ränke Spiel der anderen einlassen. Jedoch erfährt sie einige Geheimnisse und sie muss die Magie retten. War Feja im ersten Buch noch sehr unsicher ist sie im laufe der Reihe wirklich über sich hinaus gewachsen. Sie ist zu einer starken selbstbewussten Frau herangereift. Auch die anderen Charaktere in diesem Buch überraschen einen. Ich mag die Welt die Arthur Philipp und die Reise die Feja vom ersten bis zum dritten Band geführt hat. Toll finde ich auch wieder die Karten im Buch um genau zu verfolgen wo die Reise hingeht. Der Schreibstil ist wirklich toll und mir ist zu keiner Zeit im Buch langweilig geworden. Die Welt ist so toll beschrieben das man denkt man ist bei der Reise von Feja dabei. Das Ende ist in meinen Augen ein sehr gutes Ende. Ich finde Schade das ich mich jetzt von Feja verabschieden muss. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Chroniken der Unterwelt – City of Fallen Angel (Cassandra Clare) (Arena)

City of fallen Angels

Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Da wird ihm von Camille, der mächtigen Chefin des Vampirclans von Manhattan, ein attraktives Angebot gemacht. Weiß er, wie hoch der Preis dafür ist? Clary, seine beste Freundin, hat kaum noch Zeit für ihn. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe Jace. Doch dann geschehen finstere Dinge in New York. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei? (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Die ersten drei Teile der Chroniken der Unterwelt haben mir sehr gut gefallen. Ich habe mich sehr gefreut wieder in die Welt der Schattenjäger einzutauchen auch wenn es in diesem Band nicht primär um Clary geht sonder eher um Simon was nicht schlimm ist da ich ihn auch sehr mag. Clary nimmt jetzt endlich ihre Ausbildung als Schattenjägerin auf, und sie ist mit Jace zusammen. Alles was sie sich erträumt hatte doch leider zieht sich Jace schnell zurück und Clary muss dahinter kommen was mit ihm los ist. Dann tauchen auch noch tote Baby auf denen Dämonen Blut gespritzt wurden ist, was Clarys Mutter ganz schön an die Substanz geht. Deswegen bekommt Clary nicht mit was bei Simon läuft. Simon versucht als Vampir zurecht zu kommen. Allerdings möchte er auch nicht das sich sein Leben ändert. Als seine Mutter das mitbekommt ist sie geschockt und er beeinflusst sie und verschwindet. Er kommt dann bei seinem neuen Bandkollegen unter. Dann bekommt er auch noch ein Angebot von Camille und hat noch mehr zum grübeln. Der vierte Teil ist auch wieder sehr spannend geschrieben. Und die Charaktere sind mir immer noch sehr sympatisch ich habe mit allen mitgefiebert. Und das ganze Buch steigert sich bis zum Ende. Das Ende was soll ich sagen es lädt sofort zum weiterlesen ein. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil der bei mir schon im Regal steht und wartet das ich ihn verschlinge.

Die Gabel, die Hexe und der Wurm – Geschichten aus Algaesia (Christopher Paolini) (cbj)

Die Gabel, die Hexe und der Wurm

Ein Wanderer und ein verfluchtes Kind. Zaubersprüche und Magie. Und natürlich Drachen. Willkommen zurück in Eragons Welt! (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Ich war total happy als ich gesehen habe das ein Neues Buch über die Welt von Eragon rauskommt. Viele werden jetzt enttäuscht sein weil es kein neuer Band ist sondern eine Sammlung von Kurzgeschichten. Was mich nicht abgehalten hat mich trotzdem zu freuen. Dieses Buch besteht aus drei Kurzgeschichten in der ersten treffen wir Murtagh wieder, im zweiten Teil erfahren wir etwas mehr über die Hexe Angela, und in der dritten und längsten Kurzgeschichte handelt über ein Ural – Dorf diese müssen sich gegen einen Drachen behaupten. Alle drei Kurzgeschichten haben ein offenes Ende was Hoffnung auf mehr macht. Allerdings finde ich schade das Eragon und Saphira nur als Erzähler fungieren sozusagen. Ich hatte einfach gehofft mehr über die beiden zu erfahren und wie es ihnen in der Zwischenzeit ergangen ist. Aber trotzdem war es schön wieder in diese Welt einzutauchen. Christopher Paolini schreibt immer noch so spannend wie eh und je. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen nicht weil ich es nicht gemocht habe aber weil ich mir irgendwie mehr erhofft hatte.



Frost wie Schatten (Sara Raasch) (cbt)

Frost wie Schatten

Dunkles Unheil. Gefährliche Magie. Ein verzweifelter Plan.

König Angra hat überlebt, seine böse Macht verbreitet sich unaufhaltsam und niemand ist vor ihm sicher. Meira, die junge Königin von Winter, würde alles tun, um ihre Welt zu retten, doch um Angra endgültig zu besiegen, muss sie in ein gefährliches Labyrinth hinabsteigen. Dort wartet der Schlüssel zum Sieg auf sie – wenn sie bereit ist, ein großes Opfer zu bringen. Unterdessen tut Winterianer Mather alles, um seine Königin zu retten, indem er Verbündete um sich sammelt. Zugleich weiß er, dass er Meira endlich seine Gefühle gestehen muss. Beide stehen an einem Scheideweg in einem letzten Kampf, bei dem sie alles gewinnen oder verlieren könnten … (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Ich weiß immer noch nicht warum ich mir mit dieser Trilogie so viel Zeit gelassen habe. Jedoch bin ich sehr froh das ich sie jetzt endlich gelesen habe. Der zweite Teil geht nahtlos in den dritten Band über. Sara Raach entführt uns ein weiteres Mal in ihre Welt aus Magie, Verrat und Intriegen. Wir erleben den dritten Teil aus der Sicht von Meira, Mather und Ceridwen und begleiten sie auf eine spannende Reise. Nach dem großen Knall im zweiten Band das Meira´s größter Feind Angra noch lebt und er selbst Theron in seinen Band gezogen hat, lernt Meira endlich ihre Magie zu beherrschen ohne dabei jemanden zu verletzten der ihr wichtig ist. In diesem Band erfährt man mehr über die Geschichte der Magie und der Magieinsignien. Aber nicht nur die Magie und Meira stehen im Vordergrund der Geschichte. Sondern wir erfahren auch noch etwas über Mather und seine Gefühlswelt, über die Kinder des Taus denen er angehört. Sondern auch wie es mit Ceridwen weiter geht und ob ihre Geschichte noch ein gutes Ende findet. Das ganze Buch ist sehr spannend geschrieben und steuert mit Plot Twist auf das eine Ereignis zu den Kampf zwischen Meira und Angra. Die Frage ist nur wird sie es schaffen und was muss sie dafür Opfern. Aber nicht nur diese Fragen werden geklärt nein wir haben ja auch immer noch die Liebesgeschichte zwischen Meira, Theron und Mather. Die auch endlich ihren Höhepunkt findet. Mit dem Ende war ich sehr zu frieden und für alle Fans von Fantasy Büchern wird hier viel geboten. Dieser Band ist von der ersten bis zu letzten Seite sehr spannend geschrieben und die Welt die Sara Raasch hier erschaffen hat ist wirklich unglaublich. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen


Die Reise der Jerle Shannara- Das Labyrinth der Elfen (Terry Brooks) (blanvalet)


Die Reise der Jerle Shannara – Das Labyrinth der Elfen

Eine bunt zusammengewürfelte Schar von Abenteuerern befindet sich mit dem Luftschiff Jerle Shannara auf Reisen, um die Edelsteine von Shannara zu suchen. Ihr Anführer ist Walker Boh, der letzte noch lebende Druide. Als sie die geheimnisvollen Ruinrn von Schlossstadt erreichen, geraten sie in tödliche Gefahr: Während seine Gefährten auf dem Luftschiff gegen finstere Mächte um ihr Leben kämpfen, wird Walker Boh von Antrak, einem unheimlichen Wesen aus der Vergangenheit, gejagt. (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Auch diesen Band der Reihe musste ich unbedingt so schnell wie möglich lesen nachdem der letzte Band mit einem Cliffhanger geendet hat. Dadurch das es ja viele Reihen sind die aufeinander Aufbauen ist es in jedem Band so als ob man nachhause kommt. Walker hat sich auf den Weg in die Katakomben von Castello gemacht um die Bücher der Magie zu finden. Aber Antrax nimmt ihn gefangen um seine Magie zu gewinnen. Walker benötigt unbedingt Hilfe und die kommt von der Seherin Ryer Ord Star und dem Elfenprinzen Ahren Elessedil. Die beiden wachsen über sich hinaus und man lernt sie endlich richtig kennen und man erfährt auch ihre Geheimnisse. Dann gibt es Auch noch Bek der endlich herausgefunden hat wer er wirklich ist und welche Aufgaben ihm damit zufallen. Er muss lernen mit der Magie zurecht zu kommen die durch seine Adern fließt und er muss die Ilse- Hexe davon überzeugen das er ihr Bruder ist. Er ist am Anfang des Buches mit Truls Rohk noch auf der Flucht vor seiner Schwester wird jedoch schnell von ihr gefangen genommen. Aber auch Quentin und die anderen Gefährten dürfen wir nicht vergessen. Sie stolpern auch von Abenteuer zu Abenteuer und von einer Katastrophe in die nächste. Ich finde es in diesem Band gut das man jetzt mal etwas mehr erfährt über die „alte Welt“ durch Antrax der eigentlich eine Maschine ist mit einer künstlichen Intelligenz. Die aber so hoch entwickelt ist das es gleichzeitig spannend war aber auch beängstigend was alles passieren kann mit so viel Technik. Trotz das das Buch das dünnste der ganzen Reihe ist fand ich das es auch das spannendste war man merkt das Terry Brooks in seiner Geschichte aufgeht und wie viel sie ihm bedeutet. Er beschreibt extrem gut die Szenen das man denkt man steht genau neben dran und ist dabei, dadurch werden die Protagonisten realer und greifbarer und es gibt mir das Gefühl das ich mit dabei bin.Und auch das Ende ist wieder so geschrieben das ich es kaum erwarten kann den nächsten Band in meinen Händen zu halten. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. Ich liebe diese Reihe einfach.

Eis wie Feuer (Sara Raasch) (cbt)

Eis wie Feuer

Sie ist pure Magie ….

Drei Monate sind seit der großen Schlacht zwischen dem Königreich Winter und Frühling vergangen, bei der König Angra in die Flucht geschlagen wurde. Thronerbin von Winter, Meira, will vor allem eines: Frieden und Sicherheit für ihr Volk. Doch als die verloren geglaubte Quelle der Magie in den Minen der Winterianer gefunden wird, stellt dies das gesamte Machtgefüge in Frage. Prinz Theron brennt darauf, die Magie als Waffe gegen die Feinde von Winter einzusetzen. Meira jedoch fürchtet die Kräfte, die sie damit entfesseln könnte … (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Nach dem ich beschlossen hatte zu Silvester das ich viel zu viele Reihen angefangen habe und endlich mal an paar beenden muss. Schnappte ich mir den zweiten Band von Sara Rasch. Während des Lesens fragte ich mich dann warum ich nach dem ersten Band nie weitergelesen habe. Es ist eine Weile her das ich den ersten Band gelesen habe und ich hatte Angst das mir der Einstieg schwer fallen wird aber dem war nicht so. Ich bin wunderbar in die Geschichte wieder rein gekommen. Am Anfang des Buches haben es Meira und Mather nicht leicht, sie müssen damit zurecht kommen das ihre Rollen anders sind als vorher. Meira ist eine sehr starke Persönlichkeit, sie hat schon im ersten Band eine erstaunliche Entwicklung vollbracht. Doch im zweiten Band wächst sie über sich hinaus. Ist sie am Anfang noch recht unsicher in ihrer neuen Rolle als Königin wächst sie mit ihren Aufgaben und versucht alles zu tuen um ihr Volk zu beschützen. Sie tut alles dafür Verbündete zu finden und magische Gegenstände ausfindig zu machen damit der Magieschlund nicht geöffnet werden kann. Und auch Mather spielt wieder eine entscheidende Rolle auch wenn ihm das erst nicht bewusst ist und er auf alles und jeden wütend ist. Auch ist wieder unterschwellig die Dreiecks Beziehung zwischen Meira, Mather und Theron zu spüren und auch wenn sie sich zuerst für Prinz Theron entschieden hat hat sie doch weiterhin Gefühle für Mather auch wenn die beiden kaum noch Kontakt haben. Und auch einige neue tolle Charaktere kreuzen unseren Weg von einigen müssen wir uns wieder verabschieden bei anderen wissen wir am Ende nicht wie es mit ihnen ausgehen wird. Gegen Ende wird klar das Meira sich in eine ausweglosen Lage befindet und wer ihr wirklicher Feind ist. Jedoch bekommt sie Hilfe von seiten wo sie nicht mit gerechnet hat. Dieser Band hat ein sehr offenen Ende und man fragt sich wie es weitergehen wird mit Meira und ob alles gut ausgehen wird. Auch der Schreibstil von Sara Raasch war wieder super ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Von mir bekommt dieses Buch 5 von 5 Sternen und ich freue mich schon drauf bald den dritten Band zu lesen. Ich werde auf alle fälle nicht nochmal solange warten.