Category Archives: Allgemein

Bridgerton – Penelopes Pikantes Geheimnis (Julia Quinn) (HarperCollins)

 

Bridgerton – Penelopes Pikantes Geheimnis

Wer ist Lady Whistledown?

London, 1824: Seit langem ist Penelope heimlich in den umschwärmten Colin Bridgerton verliebt – hoffnungslos, da der begehrte Junggeselle sie, ein unscheinbares Mauerblümchen, bis jetzt gar nicht wahrgenommen hat. Doch dann begegnet sie ihm im Haus seiner Schwester. In einem bewegenden Gespräch gesteht Colin ihr, wie sehr er sich nach wahrer Liebe sehnt, und küsst sie zärtlich. Fortan hat er nur noch Augen für sie. Aber Penelope hat ein Geheimnis, dessen Enthüllung ihr unverhofftes Glück gefährden würde: Unter dem Pseudonym Lady Whistledown schreibt sie pikante, manchmal skandalöse Kolumnen über die Mitglieder der Gesellschaft. Jeder will wissen, wer die Lady mit der Giftfeder ist. Was, wenn Colin es herausfindet? (Quelle: Klappentext)

 

Mein Fazit:

Der vierte Teil der Reihe ich konnte es kaum erwarten ihn zu lesen. Ich habe die Bridgerton in mein Herz geschlossen und will sie gar nicht mehr gehen lassen. Auch der vierte Band dieser Reihe hat es mir wirklich angetan. Dieser Band ist hauptsächlich aus der Perspektive von Collin geschrieben aber auch einige Kapitel aus Penelopes Sicht sind dabei. Ich finde es ist ausgeglichen zwischen den beiden. Seit elf Jahren ist Penelope schon in Colin verknalt er aber nicht wirklich oder besser gesagt es ist keine liebe auf den ersten Blick. Penelope hält sich für ein Mauerblümchen und das sie später einmal als alte Jungfer endet. Im laufe dieses Bandes lern man Penelope besser kennen und merkt das an ihr mehr dran ist als man denkt. Und da wundert es einen auch nicht das sich Colin als er sie besser kennenlernt langsam in sie verliebt. Colin ist der dritte der Bridgerton Geschwister und er ist gutausehen wie alle Bridgertons und ein wirklicher Charmeur. Er tut sich etwas schwer damit sich seine Gefühle einzugestehen weil er das Gefühl hat im Schatten seiner Brüder zu stehen und von ihm nichts in dieser Welt übrig bleibt. Aber solangsam kommen bei ihm auch Gefühle und sie kommen recht schnell zusammen und dann denkt man sich ok was kommt da noch und dann geht es um ihr Geheimnis. Alle wollen wissen wer Lady Whistledown ist und ihr Geheimnis droht ans Licht zu kommen. Das belastet die Beziehung der beiden ganz schön. Aber das Ende hat mir sehr gut gefallen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

 

 

Der Schattenjäger Codex(Cassandra Clare/Joshua Lewis) (Arena)

 

Der Schattenjäger Codex

Werde Teil der sagenhaften Welt der Schattenjäger!

Dies ist die ganz persönliche Ausgabe von Clarys Schattenjäger- Codex. Hier lernt sie den Umgang mit der Stele und erwirbt ihre Kenntnisse über Dämonen. Und weil Clary gerne zeichnet, finden sich darin ihre Skizzen von Freunden und Familie sowie handschriftliche Notizen am Rand. Irgenwie konnte sie Jace und Simon nicht davon abhalten, ebenfalls ihre Kommentare zu hinterlassen. Damit ist dieses Handbuch ein einzigartiges Werk- teils Nachschlagewerk, teils Geschichtsbuch, teils Trainingsanleitung, ergänzt mit Kommentaren von Schattenjägern, die schon viel erlebt haben. (Quelle: Klappentext)

 

Mein Fazit:

Nach dem mir die Schattenjäger Chroniken so gut gefallen haben wollte ich gerne noch ein bisschen mehr in die Welt der Schattenjäger eindringen. Dieses Buch enthält den Schattenjäger Codex von Clary. Ein Nachschlagewerk über Runen, Schattenwesen und was ein Schattenjäger so können muss. In diesem Buch hat Clary ein paar Zeichnungen hinterlassen. Jace, Clary und Simon hinterlassen auch einige Anmerkungen die das Buch auflockern und mich oft zum schmunzeln gebracht haben. Für jeden der noch tiefer in in die Welt der Schattenjäger eindringen möchte und noch etwas mehr erfahren. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

 

 

Eisige Wellen (Leigh Bardugo) (Knaur)

Eisige Wellen

Nach ihrem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen, den ältesten und mächtigsten der Grisha, mussten Alina und Mal aus Ravka fliehen. Doch selbst jenseits der Wahren See sind sie nicht sicher: Der Dunkle hat überlebt und ist entschlossener denn je, sich Alinas besondere Kräfte zunutze zu machen. Denn nur mithilfe ihrer Magie kann es ihm gelingen, den Thron von Ravka an sich zu reißen. In die Enge getrieben, bittet Alina schließlich den berüchtigten Freibeuter Sturmhond um Hilfe und macht sich auf, die Armee der Grisha anzuführen. (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Das erste Buch hat mich gleich mitgerissen also musste ich ganz schnell den zweiten lesen. Die Geschichte nimmt jetzt richtig fahrt auf. Wir lernen neue Charakter kennen wie Stormhond erst wusste ich nicht was ich von ihm halten soll aber er ist sehr wichtig für die Geschichte und mit seinem Charme und Witz hat er mich oft zum Schmunzeln gebracht. Der Zweite Teil knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Es beginnt wie es endet so zu sagen mit Alina und Mal auf er Flucht vor dem Dunklen. Auch sind sie alle wieder hinter einem besonderen Kräftemehrer her. Und auch Andere Grisha spielen eine Rolle und so langsam bin ich in dieser Welt richtig angekommen und freue mich mit Alina auf Abenteuer zu gehen. Ich finde das Alina sehr viel Nachdenkt mehr als noch im ersten wie sie den Dunklen besiegen kann. Dann besteht ja noch die Liebesgeschichte zwischen Alina und Mal. Im ersten Band habe ich gehofft das sie zusammenkommen. Im zweiten Band dachte ich mir man ist der Eifersüchtig ein bisschen mehr Vertrauen in Alina wäre schon Angebracht. Das hat meine Zuneigung zu ihm etwas geschmälert und ich könnte mir durchaus vorstellen das sie auch mit jemand anderen zusammenkommen könnte. Das Ende fand ich auch wieder sehr Spannend und ich muss unbedingt ganz schnell weiterlesen. Leigh Bardugo überzeugt mich mit ihrer Welt und ihrem flüssigen Schreibstil. Ihre Charakter Gestaltung finde ich sehr gut besonders mag ich es wenn sich die Hauptcharaktere weiterentwickeln und das ist bei Alina der Fall. Ich muss zu geben das mir die Entwicklung von Mal nicht so zu sagt aber er Entwickelt sich und eigentlich kann ich die Richtung in die er geht auch nachvollziehen. Ich habe schon lange kein Buch mehr so schnell gelesen aber die Spannung treibt mich voran ich muss wissen wie es weiter geht. Und wer kennt es nicht Abends im Bett „Ach ein Kapitel geht noch“ Durch das Buch habe ich noch weniger Schlaf als ich jetzt schon mit meinem Februar-jungen habe. Aber Das war es mir allemal wert. Ich bin gespannt wie es weitergeht und wo der Weg uns noch hinbringt. von mir gibt es 5 von 5 Sternen. Und was soll ich sagen das Cover der Schuber ein Traum.

Die Reise der Jerle Shannara- Das Labyrinth der Elfen (Terry Brooks) (blanvalet)


Die Reise der Jerle Shannara – Das Labyrinth der Elfen

Eine bunt zusammengewürfelte Schar von Abenteuerern befindet sich mit dem Luftschiff Jerle Shannara auf Reisen, um die Edelsteine von Shannara zu suchen. Ihr Anführer ist Walker Boh, der letzte noch lebende Druide. Als sie die geheimnisvollen Ruinrn von Schlossstadt erreichen, geraten sie in tödliche Gefahr: Während seine Gefährten auf dem Luftschiff gegen finstere Mächte um ihr Leben kämpfen, wird Walker Boh von Antrak, einem unheimlichen Wesen aus der Vergangenheit, gejagt. (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Auch diesen Band der Reihe musste ich unbedingt so schnell wie möglich lesen nachdem der letzte Band mit einem Cliffhanger geendet hat. Dadurch das es ja viele Reihen sind die aufeinander Aufbauen ist es in jedem Band so als ob man nachhause kommt. Walker hat sich auf den Weg in die Katakomben von Castello gemacht um die Bücher der Magie zu finden. Aber Antrax nimmt ihn gefangen um seine Magie zu gewinnen. Walker benötigt unbedingt Hilfe und die kommt von der Seherin Ryer Ord Star und dem Elfenprinzen Ahren Elessedil. Die beiden wachsen über sich hinaus und man lernt sie endlich richtig kennen und man erfährt auch ihre Geheimnisse. Dann gibt es Auch noch Bek der endlich herausgefunden hat wer er wirklich ist und welche Aufgaben ihm damit zufallen. Er muss lernen mit der Magie zurecht zu kommen die durch seine Adern fließt und er muss die Ilse- Hexe davon überzeugen das er ihr Bruder ist. Er ist am Anfang des Buches mit Truls Rohk noch auf der Flucht vor seiner Schwester wird jedoch schnell von ihr gefangen genommen. Aber auch Quentin und die anderen Gefährten dürfen wir nicht vergessen. Sie stolpern auch von Abenteuer zu Abenteuer und von einer Katastrophe in die nächste. Ich finde es in diesem Band gut das man jetzt mal etwas mehr erfährt über die „alte Welt“ durch Antrax der eigentlich eine Maschine ist mit einer künstlichen Intelligenz. Die aber so hoch entwickelt ist das es gleichzeitig spannend war aber auch beängstigend was alles passieren kann mit so viel Technik. Trotz das das Buch das dünnste der ganzen Reihe ist fand ich das es auch das spannendste war man merkt das Terry Brooks in seiner Geschichte aufgeht und wie viel sie ihm bedeutet. Er beschreibt extrem gut die Szenen das man denkt man steht genau neben dran und ist dabei, dadurch werden die Protagonisten realer und greifbarer und es gibt mir das Gefühl das ich mit dabei bin.Und auch das Ende ist wieder so geschrieben das ich es kaum erwarten kann den nächsten Band in meinen Händen zu halten. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. Ich liebe diese Reihe einfach.

Die Feuer von Anasoma (Mitchell Hogan) (Heyne)

 

Die Feuer von Anasoma

Magie kann ein Leben retten – oder es für immer zerstören

Nach einem schweren Schicksalsschlag kommt der junge Magier Caldan nach Anasoma, eine der pulsierendsten Städte des Mahrusischen Kaiserreiches. Dort hofft er, in die Gilde der Zauberer aufgenommen zu werden und so mehr über den Mord an seinen Eltern zu erfahren. Und über die beiden magischen Ringe, die sie ihm angeblich hinterlassen haben. Doch diese beiden Artefakte sind mächtig – und gefährlich. Und schon bald ist Caldans Schicksal eng mit dem des Kaiserreiches verknüpft. (Quelle: Klappentext)

 

Mein Fazit:

Nach dem Caldens Eltern als er zehn Jahre alt war ermordet wurden, hat ihn ein Kloster aufgenommen. Die sein magisches potenzial entdeckt haben und ihn in der Magie ausbilden. Durch einen Streit unter Schülern wird er ein paar Jahre später aus dem Kloster geworfen. Ganz allein auf sich gestellt macht er sich auf den Weg nach Anasoma um in der Zauberergilde aufgenommen zu werden. Ich finde Calden sehr sympatisch bin aber mit den anderen Charakteren der Geschichte nicht richtig warm geworden. Auch finde ich das in Caldens Charakter von Anfang bis Ende des Buches eine Entwicklung besteht, er wird in meinen Augen reifer. Auch die Magie wie sie entsteht wo sie herkommt ist sehr interessant wird mir aber zu wenig beleuchtet. Ich habe mich durch einige stellen des Buches durchkämpfen müssen weswegen ich relativ lange gebraucht habe. Später habe ich erfahren das es das erste Buch einer Reihe ist und dann hat für mich alles Sinn ergeben. Diesen Band kann man eher als Epilog sehen Mitchel Hogan baut hier seine Welt auf eine wirklich interessante Welt. Meiner Meinung war er an einigen Stellen nicht gründlich genug und an anderen Stellen wieder zu gründlich. Gut finde ich die Karte ganz am Anfang des Buches, ich liebe Karten weil ich dann besser nachvollziehen kann wo wir uns gerade befinden und wie der Verlauf ist. Ich habe auch sehr lange gebraucht um mich in die Geschichte einzufinden. Das Ende ich offen was ja klar ist bei einem zweiten Band aber trotzdem bin ich mit dem Ende zufrieden. Ob ich jetzt noch den zweiten Band lesen will weiß ich noch nicht das wird die Zeit bringen. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen.

 

Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

 

 

Massen Post auf Facebook

Hey zusammen,

leider sind alle Beiträge auf Facebook von den letzten 1,5 Jahren aus unbekannten Gründen abhanden gekommen, aus diesem Grund wurden heute alle fehlen Posts erneut gepostet.

Bitte entschuldigt alle die Unannehmlichkeiten.

Black Dagger – Vishous & Jane (J.R. Ward) (Heyne)

IMG_1972

 

Black Dagger – Vishous & Jane

Die Liebe hat im Leben von Vishous, dem kaltblütigsten Kämpfer der Black Dagger, eigentlich keinen Platz. Bis er eines Nachts verletzt in ein von Menschen geführtes Krankenhaus eingeliefert wird. Dort begegnet er der zauberhaften Ärztin  Jane, und von einer Sekunde auf die andere verliert der sonst so toughe Vampierkrieger sein Herz an sie. Doch ihr seine Gefühle zu gestehen, kommt nicht infrage, denn Vishous Vergangenheit ist dunkel und seine Zukunft ungewiss … (Quelle: Klappentext)

 

Mein Fazit:

Ich finde es sehr gut das sie Cover so gut zusammen passen. Gut finde ich auch das sie auf dem Buchrücken nummeriert sind. Ich habe es ganz oft das ich lange Buchreihen habe und dann die Reinfolge nicht mehr weiß und erst nachschauen muss. Man lernt Vishous in den vorigen Bänden schon etwas kennen aber er wirkt sehr unnahbar doch in diesem Band lernt man ihn besser kennen. Warum er so ist wie er ist, man bekommt auch einen kleinen Einblick aus seiner Vergangenheit was ich sehr gut finde. Den Schluss finde ich auch sehr gut weil einige Geheimnisse gelüftet werden das macht mir auf alle fälle Lust auf mehr. So nun zu Jane in dieser Geschichte gibt es eine Überraschende Wendung wo man erst denkt „nein o Gott das ist nicht möglich wie kann sie nur“  aber das Blatt ändert sich zum Glück wieder. Jane ist mir mit ihrer art wirklich ans Herz gewachsen. Auch dieser Band ist sehr flüssig geschrieben ich konnte ihn kaum aus der Hand legen und war innerhalb weniger Tage durch. Es sind in diesem Band extrem viel Spannende stellen drin das man das Buch kaum zur Seite legen kann. ich fand ja bis jetzt alle Bände sehr gut aber der fünfte Band muss ich sagen ist wirklich mein Lieblings Band. Ich finde Vishous und Jane sehr sympatisch und habe mich mit ihnen gefreut und mit gelitten. Ich bin wirklich überrascht weil eigentlich könnte man ja meinen das bei so einer langen Reihe mal die Luft raus ist aber hier ist davon noch nichts zu sehen und ich hoffe das es noch einen weile so bleibt. Von mir gibt es verdiente 5 von 5 Sternen

 

 

Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Effortless einfach verliebt (S.C.Stephens) (Goldmann Verlag)

IMG_0112

Effortless einfach verliebt

„Ich flehe dich an … gib mich nicht auf, bleib bei mir. Verlass mich nicht. Bitte.“

Kieras un Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Doch nun sind sie endlich glücklich zusammen und versuchen, die Dinge langsam angehen zu lassen. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine monatelange Tour quer durchs ganze Land verlässt und alte Wunden aufgerissen werden. Denn die lange Trennung stellt die junge Liebe auf eine harte Probe, vo allem da Kellan bei seinen weiblichen Fanz mehr als beliebt ist. und als auch Denny nach Seattle zurückkehrt, holt die Vergangenheit sowohl Kiera als auch Kellan wieder ein … (Quelle: Klappentext)

Mein Fazit:

Dieser Band ist einfach klasse. Schon alleine das Cover finde ich richtig Hübsch. Ein toller zweiter Band. In diesem Teil geht es wieder um die Beziehung zwischen Kiera und Kellan. Nur das Kellan so langsam mit seiner Musik berühmt wird. Wer den ersten Teil gemocht hat wird diesen Lieben. Endlich kommt es zu einer Entwicklung der Hauptcharaktere. Kiera habe ich ja trotz einiger Charakterzüge sehr gern gehabt. Kiera wird in diesem Buch endlich erwachsen und ich finde es klasse. und auch Kellan entwickelt sich weiter. Im letzten drittel des Buches dachte ich wirklich sie schaffen es nicht und war dan sehr erfreut vom Ende. Und ich finde es richtig klasse das sich auch die Nebencharaktere weiter entwickeln. Ich finde Kieras Schwester und auch ihre Freundinnen sehr sympatisch. Ein wirklich sehr schönes Buch wie ich finde deswegen gibt es von mir 5 von 5 Sternen.

SQUIDS Die phantastische Reise des Jake Forrester (Leo Aldan)

IMAG0583

 

SQUIDS Die phantastische Reise des Jake Forrester
Stell Dir vor, Du erwachst in völliger Dunkelheit. Stell Dir vor, Du weißt nicht, wo Du bist – Sie haben Dich entführt … Du kannst nicht entkommen … und Du weißt nicht, wo die Reise hingeht …

Der junge Astrophysiker Jake ahnt, dass er kurz davor steht, die spektakulärste Entdeckung in der Geschichte der Wissenschaft zu machen. Sie ist zum Greifen nah. Da verliert er buchstäblich den Boden unter den Füßen – und stürzt in die Tiefe.

Auf einem fremdartigen Schiff kommt er wieder zu sich. Als Gefangener. Niemand spricht mit ihm. Niemand beantwortet seine Fragen, doch er weiß, sie beobachten ihn.

In seiner Verwirrung ist ihm die hübsche Myriam Halt und Rätsel zugleich. Ist auch sie eine Gefangene? Oder ein Köder?

Als er endlich »entlassen« wird, erkennt er, dass Freiheit zu einer Illusion geworden ist. Er muss sich in einer exotischen Welt zurechtfinden – ein Paradies voller Geheimnisse und lauernder Gefahren. Aber je mehr Antworten er findet, desto mehr neue Fragen stellen sich, bis er eines Tages auf die schockierende Wahrheit stößt …

„Jake stemmte sich verzweifelt gegen die unsichtbare Kraft, die ihn auf den Boden zwang. Salbungsvoll trat der Hohepriester auf Jake zu, zog ein rubinbesetztes Messer unter seiner Kutte hervor und hielt es weihevoll gen Himmel. »Am Siebentag wirst du bei Sonnenaufgang das Reich der Meduse betreten.« In Gura Limkas Gesicht zuckte ein Muskel, sie schien ihre ausdruckslose Miene nur mit Mühe aufrechterhalten zu können. Langsam folgte sie den Priestern, die Jake in eine Zelle transportierten. Er hatte nur noch einen Tag zu leben.“ (Zitat aus dem Buch)

Mein Fazit:

Jake war mir von Anfang an sympatisch von seiner ganzen Art und Weise. Auch als Myriam ist quasi in mein Herz geflogen. Es ließ sich wunderbar lesen auch von den Beschreibungen alles so geschrieben das man sich alles gut vorstellen kann. Am Ende des Buches hatte ich ein kleines Bild im Kopf wie ich mir das alles vorstelle. Auch die SQUIDS wie Jake sie nennt fand ich einfach klasse von der Beschreibung her konnte ich sie mir genau vorstellen. Das einzige was mir persönlich ziemlich schwer viel ist da ich es als E- Book gelesen habe hat mir gefehlt das Buch zu fühlen wie weit ich bin und ich hatte gegen Mitte des Buches dachte ich mir wann kommt den der Schluss, aber nicht weil ich es langweilig fand sondern weil ich wissen wollte wie es endet. Mein Fazit es ist ein wirklich sehr schönes Buch und jedem zu empfehlen. Jetzt wo ich es ein paar Tage hab sacken lassen muss ich aber sagen das mir im Nachhinein etwas gefehlt hat so das ganz besondere was es einfach perfekt macht (Ich kann aber irgendwie nicht sagen was es ist wie eine Art Gefühl) aber es ist trotzdem ein sehr schönes Buch. Ich könnte mir auch vorstellen wen es mit Jake und Myriam weiter geht diese Geschichte auch zu lesen und deswegen bekommt es von mir 4 von 5 Sternen

Bücherfragen- Tag

So ich dachte ich mach mal mit, damit der ein oder andere der mich noch nicht kennt mich noch ein bisschen besser kennenlernt.

 

1. Zu welcher Tageszeit würdest du am liebsten lesen, wenn du keinerlei zeitliche Einschränkungen hättest?

Am liebsten Abends schön in eine Decke gekuschelt und dann die ganze Nacht durch wen es ein spannendes Buch ist

2. Wer hat dich am besten an das Lesen herangeführt (durch Vorlesen, animieren usw.)?

Meine Mutti

3. Du hast ein Ticket, mit dem du an einen Ort in einem deiner Lieblingsbücher reisen kannst, wohin gehst du?

Nach Kyralias zu Sonea.

4. Nenne mir ein Buch, das du am liebsten nach den ersten 20 Seiten schon in die Ecke geworfen hättest, was dich jedoch später noch positiv überrascht hat?

Seelen von Stephenie Meyer. Am Anfang bin ich schwer in die Geschichte rein gekommen. Doch jetzt finde ich es sogar noch besser als die Biss Reihe.

5. Liest du viele Bücher im Original oder lieber die deutsche Übersetzung?

Da ich nicht so gut in Englisch bin warte ich auf die Deutschen Bücher um alles zu verstehen

6. Welche Romanfigur würdest du am liebsten treffen?

Natürlich Sonea aber die etwas Ältere Version von ihr.

7. Was war deine schönste Liebesgeschichte, die du je gelesen oder gesehen hast?

Nicholas Sparks Wie ein einziger Tag

8. Welcher Autor beherrscht deine ganz persönliche Bibliothek?

Trudi Canavan, Nicholas Sparks und Lara Adrian

9. Auf welche Buchneuerscheinung wartest du gerade sehnsüchtig?

Die Magie der tausend Welten der 2 Band von Trudi Canavan

10. Wie entscheidest Du Dich für die nächste Lektüre? – Aus dem Bauch heraus, Ene-Mene-Muh, andere entscheiden lassen?

Einfach aus dem Bauch raus auf das ich gerade Lust habe.

11. Welches Buch steht an Position 11 von rechts deines Bücherregals? 

Percy Jackson- Die Letzte Göttin (Rick Riordan)