The Brightest Stars – connected (Anna Todd) (Heyne)

 

The Brightest Stars – connected:

The darkest moon will guide your way.

Karina fühlt sich betrogen und enttäuscht, seit sie weiß, dass Kael sie hintergangen hat. Sie bricht den Kontakt zu ihm ab, aber die Gedanken an Kael lassen sie einfach nicht los. Denn niemand versteht sie, wie er es tut. Niemand kann sie besänftigen, wie er es kann. Zwischen den beiden scheint ein unsichtbares Band zu existieren, das sie wie magisch zu ihm hin zieht. Als sie sich zufällig wiederbegegnen, wird Karinas Sehnsucht noch größer, und sie muss sich entscheiden: Kann sie seine Nähe zulassen, ohne sich daran zu verbrennen? (Quelle: Klappentext)

 

Mein Fazit:

Ein Geheimnis steht zwischen Karina und Kael und dieses Geheimnis zerstört jedoch alles zwischen ihnen, weswegen Karina auf Abstand geht. Sie schaffen es jedoch beide nicht sich voneinander zu entfernen. Sie begegnen sich immer wieder, durch ihren Bruder, ihre beste Freundin etc. Diese Geschichte ist aus Karinas und aus Kaels Sicht geschrieben und wechselt zwischen den beiden. Karina kommt einfach nicht los von Kael sie kann ihn nicht vergessen und denkt immer wieder über ihn nach. Karina bleibt auch in diesem Band eher für sich nähert sich aber auch etwas ihrer Stiefmutter an. Man erfährt auch etwas mehr über Karinas Vater in diesem Band. Mit Kael werde ich langsam warm dadurch das man jetzt auch einiges aus seiner Perspektive erfährt. Lernt man ihn so langsam kennen. Man erfährt wie es für ihn ist als Soldat aus dem Krieg zu kommen. Die Beziehung der beiden kommt nur so langsam voran, da Karin ihn die ganze Zeit abblockt. Ich muss sagen dieser Teil hat mir definitiv besser gefallen, jedoch weiß ich nicht ob Karina und ich nochmal so richtig warm miteinander werden. Der Teil ist wirklich wieder sehr gut geschrieben. >Ich mag den Schreibstiel von Anna Todd einfach. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.  

 

Schreibe einen Kommentar