Royal Games (Geneva Lee) (blanvalet)

 

Royal Games

Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater, hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … (Quelle: Klappentext)

 

Mein Fazit:

Die Reihe geht weiter. Ich war wirklich überrascht ich hätte nicht damit gerechnet das Geneva Lee die Reihe weiterführt. Aber ich habe mich riesig darüber gefreut in die Welt von Alexander und Clara einzutauchen. Vom ersten bis zum jetzigen Band muss ich sagen haben Clara und Alexander sehr viel durchgemacht und hatten ihre höhen und tiefen. Sie haben sich beide weiterentwickelt. Ich finde Clara mehr als Alexander. Er kann seine alten Gewohnheiten vor Clara Geheimnisse zu haben nicht entkommen. Er hat in diesem Band so oft Gelegenheiten ihr von den Geheimnissen zu erzählen aber er tut es nicht. Was wiedermal im Streit ausartet was ich auch verstehen kann. Am Anfang versuchen sie es noch auf ihre eigene Art zu lösen was aber dieses mal nicht so gut funktioniert. Aber auch Clara hat ein beginnendes Geheimnis was sie Alexander nicht anvertrauen möchte weil doch das Vertrauen gelitten hat. Nachdem das erste Geheimnis aufgedeckt wurden ist geht Clara auf die suche nach noch einem Geheimnis und das findet sie auch. Und das ist dann schon das Ende. Es ist ein offenes Ende was viel Raum für Interpretation lässt. Was findet Clara und was wird es für Konsequenzen haben. Obwohl der letzte Band schon wieder eine weile her ist das ich ihn gelesen habe. War ich sofort wieder in der Geschichte drin und habe von Anfang an mit den beiden mitgefiebert. Und das Ende was soll ich sagen ich muss unbedingt weiterlesen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

 

Schreibe einen Kommentar